Großes Eröffnungsfest gibt Startschuss für die Traumpfädchen

Hunderte Besucher sind zugegen, als neue Premium-Spazierwanderwege des Kreises aus der Taufe gehoben werden

Mit einem großen Fest mit buntem, hochkarätigen Programm und Hunderten an Besuchern wurden am Sonntag am Waldsee Rieden die ersten sechs Traumpfädchen eröffnet. Die neuen Premium-Spazierwanderwege des Landkreises Mayen-Koblenz erweitern das touristische Infrastrukturprojekt „Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ und sollen auch zusätzliche Zielgruppen erschließen. „Wir haben auf die gute Idee der Traumpfade noch mal die gute Idee der Traumpfädchen draufgesetzt“, sagte Landrat Dr. Alexander Saftig in seiner Ansprache.

Traumpfädchen Kleiner Stern
Traumpfädchen Kleiner Stern
Traumpfädchen Sayner Aussichten
Traumpfädchen Sayner Aussichten
Traumpfädchen Moseltraum
Traumpfädchen Moseltraum
Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick
Traumpfädchen Langscheider Wacholderblick
Traumpfädchen Eifeltraum
Traumpfädchen Eifeltraum
Traumpfädchen Riedener Seeblick
Traumpfädchen Riedener Seeblick

Saftig nannte etliche Zahlen und Fakten aus der mittlerweile zehnjährigen Geschichte der Traumpfade: Er führte nicht nur die rund 330.000 Wanderer pro Jahr an. Er ging auch auf die hohe regionale Wertschöpfung ein, die das touristische Infrastrukturprojekt mit sich bringt. So belegten manche Gastgeber ihre Zimmer zu 80 Prozent mit Wanderern. „Wer hätte mal geglaubt, dass wir mit Allgäu und Rennsteig auf einer Stufe stehen“, hob der Landrat mit Blick auf die zahlreichen Auszeichnungen und Zertifizierungen des Traumpfade-Projekts an.

Die Erfolgsgeschichte weiterführen

Man müsse sich vor Augen halten, dass der Kreis in puncto Wandern in der ersten Liga spiele, so Saftig. Er dankte allen Beteiligten, „dass wir hier eine Erfolgsgeschichte der Traumpfade mit den Traumpfädchen weiterführen können.“ Matthias Gruber vom Deutschen Wanderinstitut, der an die Vertreter der Städte und Verbandsgemeinden die Zertifizierungsurkunden zu den sechs neuen Traumpfädchen überreichte, ging auf die Besonderheiten der Kurzwanderwege ein: „Sie nehmen auch auf die Bedürfnisse der Spaziergänger Rücksicht, die das Wandererlebnis hoch schätzen und so etwas in Kurzversion erleben möchten.“ Landrat Saftig und Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, begrüßten in ihrer Ansprache auch den unter den Gästen weilenden Landrat a.D. Dr. Georg Klinkhammer, der als „Vater“ des Riedener Waldsees gilt. Denn zeitgleich mit der Premiere für die neuen Kurztouren wurde auch der 35-jährige Geburtstag des idyllisch gelegenen Bade- und Freizeit-Sees gefeiert.

Kurzwanderungen als perfekte Tour

Nach dem symbolischen Band-Durchschnitt und dem Böllerschuss der regionalen Schützen zur Eröffnung nahmen weit über hundert Besucher an einer ersten Traumpfädchen-Tour teil – auf dem vom Waldsee ausgehenden, fünf Kilometer langen „Riedener Seeblick“. So auch Christiane Burau und Christoph Reimann aus Bonn, die wegen einer Hochzeitsfeier in Rieden übernachteten und sich spontan zur Wanderung entschlossen. „Vor unserer Heimreise ist so eine kurze Wanderstrecke die perfekte Tour“, meinte Reimann kurz vor Ende der Wanderung, als das Paar von einer Traumpfädchen-Liege aus den herrlichen Weitblick auf Rieden genoss. „Der Aufstieg zu Anfang war etwas anstrengend, aber er wird mit den Ausblicken belohnt“, freute sich seine Begleiterin.

Beide wollen wiederkommen und sich „die sehr schöne Gegend“ anschauen. Ein anderes Paar aus Bonn war extra zur Eröffnung der Premium-Spazierwanderwege angereist: „Wir sind schon Traumpfade-Fans und wollen jetzt die Traumpfädchen kennenlernen“, so die beiden. Aus Bad Breisig waren die eifrigen Traumpfade-Wanderer Brigitte Becker und Bert Hornbostel gekommen. Sie lobten die schönen Rastplätze und Sitzbänke, die Aussichten und den Kurzcharakter der Traumpfädchen-Wanderstrecke.

Zur Schau von weither angereist

Wer sich auf dem Parkplatz umschaute, sah, dass die Besucher teils von sehr weit zum Eröffnungsfest kamen – von Rheinhessen, Hunsrück und Westerwald, aus dem Köln-Bonner-Raum und sogar aus Ruhrgebiet und Bergischem Land. Belohnt wurden alle mit einem tollen Programm, das unterschiedliche Musik-Höhepunkte, Show und zauberhaftes Stelzentheater bot. Schier atemberaubend war die Greifvogelschau Hellenthal: Hier sausten Jagdfalke, Wüstenbussard, afrikanischer Schreiseeadler und amerikanischer Weißkopfseeadler über den Waldsee und die Köpfe der großen und kleinen Zuschauer hinweg.

Impressionen der Eröffnungsveranstaltung

Gleich sind die Traumpfädchen offiziell frei gegeben: Landrat Dr. Alexander Saftig (Mitte, mit Schere) beim Band-Durchschnitt mit VG-Mendig-Bürgermeister Jörg Lempertz (rechts am Band). Auch Landrat a.D. Dr. Georg Klinkhammer (links von Lempertz) freut sich über die gelungene Eröffnung.
Ungewohnt: Landrat Dr. Alexander Saftig nach seiner Bühnenansprache in der Rolle des Falkners.
Jetzt ist es amtlich: Aus den Händen von Matthias Gruber vom Deutschen Wanderinstitut (Mitte) und im Beisein von Landrat Dr. Alexander Saftig (rechts von Gruber) erhielten die Vertreter der Verbandsgemeinden und Städte die Zertifizierungsurkunden zu den sechs Traumpfädchen.
Atemberaubend: Bei der großen Greifvogelschau stellten Falke, Bussard und Adler ihre Flugkünste unter Beweis.
Imposante Szenen: Wenn die Adler über den Riedener Waldsee sausten und zur Landung wieder bei den Falknern ansetzten, folgten ihnen die Augen sämtlicher Besucher.
Einfach zauberhaft: Die beiden Stelzenläuferinnen „Wasserlicht“ und „Blütenlicht“ faszinierten die Zuschauer mit ihren Auftritten.
Die Besucher hatten bei der Eröffnungswanderung auf dem Traumpfädchen „Riedener Seeblick“ sichtlich viel Spaß.
Die Premium-Spazierwanderwege bieten herrliche Landschaften und weite Ausblicke.
Weit über hundert Besucher nutzten die Gelegenheit zur Premieren-Wanderung auf dem neuen Traumpfädchen „Riedener Seeblick“.
Wie ihre „großen Geschwister“ Traumpfade sind auch die Traumpfädchen bestens ausgeschildert.
Traumhaft wandern und traumhaft liegen: Der Genuss wird auf den neuen Rundtouren groß geschrieben.
Die neuen Premium-Spazierwanderwege sind perfekt für eine kurze, knackige Wandertour.
Alles im Blick: Beim großen Eröffnungsfest am Waldsee Rieden gab es Darbietungen zu Land, zu Wasser und in der Luft.
Einfach zauberhaft: Die beiden Stelzenläuferinnen „Wasserlicht“ und „Blütenlicht“ faszinierten die Zuschauer mit ihren Auftritten.
Traumpfädchen im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Traumpfädchen im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Wandern light“ auf höchstem Niveau – kleine Strecken, großes Naturerlebnis! Unsere Premium-Spazierwanderwege im Rhein-Mosel-Eifel-Land sind die ideale Ergänzung für einen abwechslungsreichen Tag in der Ferienregion Mayen-Koblenz. Sie sind auf den Kurztouren zwischen 3 und 7 Kilomentern maximal zwei Stunden unterwegs.

zu den Traumpfädchen

Folgen Sie uns in den Sozialen Netzen