Deutschlands Schönster Wanderweg 2015

Der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig ist „Deutschlands Schönster Wanderweg 2015“. Mit fast einem Drittel (30,61 Prozent) der abgegebenen Stimmen hat der knapp zwölf Kilometer lange Pyrmonter Felsensteig in der Kategorie „Touren“ die überaus begehrte Auszeichnung in den Landkreis Mayen-Koblenz geholt. Für die „Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land“ ist dies bereits der vierte Titelgewinn als „Deutschlands Schönster Wanderweg“. In dem von der Fachzeitschrift Wandermagazin veranstalteten Wettbewerb haben insgesamt 16.800 Wanderfans ihre Stimme abgegeben – so viele wie nie zuvor.

v.l.n.r.: Michael Schwippert, Landrat Dr. Alexander Saftig, Henning Schröder
v.l.n.r.: Michael Schwippert, Landrat Dr. Alexander Saftig, Henning Schröder
Pyrmonter Mühle
Pyrmonter Mühle
Burg Pyrmont
Burg Pyrmont

Von Anfang Januar bis Ende Juni 2015 konnte gewählt werden. Die Teilnehmer an der Wahl waren dazu aufgerufen, ihre Stimme für eine von zehn nominierten „Touren“ (Halbtages- und Tagestouren) und eine von fünf nominierten „Routen“ (Weitwanderwege) abzugeben. „Insbesondere bei den Touren lieferten sich die beiden Erstplazierten ein hartes Rennen“, teilten die Verantwortlichen des Wandermagazins der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (Remet) mit. Und: „Es wurden erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs sogar mobile ‚Wahlstudios’ an die Wege gebracht, es wurden soziale Netzwerke bemüht und in der heimischen Bevölkerung für ‚ihren’ Weg geworben.“

Den ersten Platz in der Kategorie der Weitwanderwege erzielte mit 53,57 Prozent der Eifelsteig, der von Aachen nach Trier führt. „In der Geschichte der Wahl um Deutschlands Schönste Wanderwege ist es eine Premiere, dass mit der Eifel eine einzige Region in beiden Kategorien den ersten Platz erzielt“, teilt das Wandermagazin hierzu mit. „Der Eifelsteig liegt nur ca. 25 Kilometer westlich unserer Landkreisgrenze. Beide Wanderprojekte ergänzen sich und es gibt eine enge Zusammenarbeit“ , freut sich Landrat Dr. Alexander Saftig nicht nur über den Titelgewinn des Pyrmonter Felsensteigs sondern auch über die Auszeichnung des Eifelsteigs.

Die Urkunden erhalten die Vertreter der jeweils drei erstplatzierten Wege am 5. September im Rahmen der Wander- und Trekkingmesse TourNatur in Düsseldorf von Wandermagazin-Autor Manuel Andrack.

Die Platzierungen 2015

  • Platz 1: Traumpfad Pyrmonter Felsensteig, Rheinland-Pfalz

    Anzahl der Stimmen: 5.154, in Prozenten: 30,61 %

  • Platz 2: Traumschleife Ehrbachklamm, Rheinland-Pfalz

    Anzahl der Stimmen: 3.838, in Prozenten: 22,79 %

  • Platz 3: Premiumwanderweg Alpin Gletscherblick, Bayern

    Anzahl der Stimmen: 2.135, in Prozenten: 12,68 %

Seit wann gibt es die Wahl zu „Deutschlands Schönstem Wanderweg“?

Seit 2006 zeichnet das Wandermagazin jährlich „Deutschlands Schönste Wanderwege“ aus. Bis zum Jahr 2012 kürte eine Jury des Wandermagazins die Sieger. Seit 2013 findet die Abstimmung über die nominierten Wege als Publikumswahl statt.

Wie fand die Nominierung der Wege für die Wahl statt?

Welche Wege nominiert wurden, das hat eine unabhängige Jury von fünf Wanderexperten der Zeitschrift Wandermagazin entschieden: Thorsten Hoyer, Dr. Konrad Lechner, Dr. Ulrike Poller, Dr. Wolfgang Todt sowie Wandermagazin-Chefredakteur Michael Sänger. Die Auswahl erfolgte auf der Basis ihrer Begehungen im Verlauf des Jahres 2014.

Wie lautet die Nominierungsbegründung für den Pyrmonter Felsensteig?

„Wasser und Fels, Burgenromantik und Naturidylle, Weitblick und Detailliebe – der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig ist der ultimative Beweis dafür, dass Wandern grenzenlosen Spaß bereiten kann, wenn Wegverlauf, Orientierungssicherheit, Abwechslung und die Höhepunkte stimmen.

Erst steigt der 11,7 Kilometer lange Premiumweg durch Wald und Felder allmählich an, lässt unverschämt weite Blicke über das Hügelmeer zu, das auf schelmische Weise den schönen und windungsreichen Elzbach mit seinem Waldtal vollkommen versteckt. Dann taucht man ein in eine abenteuerliche Kulisse aus Wald, Fels und Wasser. Links- und rechtsherum turnt der Pfad durch den teils engen Talboden des Elzbaches, sucht seine Nähe, entfernt sich wieder und überlässt den staunenden Wanderer der musikalischen Lautsprache des Elzbaches. Mal orchestral, mal solistisch mit glockenhellen Stimmen. Mal in Dur-Tönen, mal ganz im getragenen Moll. Und wer glaubt, die natürliche Formensprache, die unverhofften Lichtkegel auf dem Weg, die irisierenden Lichtblitze auf dem mal schnell, mal langsam fließenden Elzbach seien bereits der alles überragende Höhepunkt gewesen, wozu er freilich tauglich wäre, der steht unvermittelt vor der mittelalterlichen Burg Pyrmont mit dem 24 Meter hohen, an normannische Donjons erinnernden, bulligen Bergfried. Gesteigert wird die Freude an dem steinernen Bollwerk noch durch die Tatsache, dass man es nach allen Regeln der Kunst besichtigen kann.

Weil derlei Superlative eine Phase der Kontemplation danach erfordert, führt der Pyrmonter Felsensteig wieder hinunter ins Elzbachtal und in die Stille des Waldes. Eine Reihe efeuumrankter Höhlen, der verstohlene Blick auf das Burgenprofil gegenüber und schon ist das Ende der Tour mit den Wasserfällen des Elzbaches, einem Weiher und der Pyrmonter Mühle erreicht. Der Pyrmonter Felsensteig ist einer von insgesamt 26 Traumpfaden an Rhein, Mosel und in der Eifel. Er findet sich bei Roes nahe der Mosel. Ein Spaß für Familien, für Jung und Alt.“

Weitere Informationen zum Pyrmonter Felsensteig

Infos zum Pyrmonter Felsensteig (mit 3D-Flug, Impressionen, Parkmöglichkeiten, ÖPNV-Anbindungen etc.) finden Sie hier:

zum Pyrmonter Felsensteig

Wie lauten die ersten Kommentare zum Titelgewinn?

Landrat Dr. Alexander Saftig, Verbandsvorsteher der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik:

„Diese vierte Auszeichnung eines Traumpfades heißt nichts anderes, als dass wir nun schon zum vierten Mal Deutscher Meister bei den Wanderwegen geworden sind. Der Pyrmonter Felsensteig, eine Tour wie aus dem Bilderbuch, bietet wie alle Traumpfade höchste Erlebnisgarantie und -vielfalt. Von Anfang an hatten wir beim Traumpfade-Projekt unseren Fokus auf der Qualität – damit lagen wir goldrichtig. Wir sind überglücklich über diesen großartigen Erfolg, der bestätigt, dass Mayen-Koblenz Wanderland erster Güte ist. Mein Dank gilt allen, die für den Weg abgestimmt und allen, die uns unterstützt haben.“

Maximilian Mumm, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maifeld:

„Das Maifeld ist bekannt für seine weiten Felder und fruchtbaren Böden. Jetzt wird es noch berühmt für seine wunderbaren Wanderwege. Mindestens genauso wichtig wie der eigentliche Titelsieg ist für uns aber der Gewinn an Solidarität und Gemeinsinn. In den vergangenen Wochen und Monaten sind wir Maifelder noch mehr zusammengerückt und haben uns auf der Zielgeraden von Platz zwei ganz nach vorne gekämpft. Diesen grandiosen Endspurt verdanken wir Vereinen, Verbänden und Einzelpersonen, die sich alle gemeinsam ins Zeug legten.“

Dr. Karl Graf zu Eltz:

„Wir alle auf Burg Eltz sind begeistert über die Wahl des Pyrmonter Felsensteigs zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2015. Die Entscheidung freut uns umso mehr, als hiermit nur zwei Jahre nach dem Eltzer Burgpanorama 2013 unser unmittelbar benachbarter Traumpfad die höchste Auszeichnung in der Wanderwelt erhält. Die Wahl belegt erneut, wie einzigartig, wie 'traumhaft' das Elzbachtal ist – und wie sehr ein Muss für jeden anspruchsvollen Wanderer."

Herbert Geiermann, Traumpfade-Wegepate des Pyrmonter Felsensteigs:

„Es ist für mich eine besondere Ehre von den Wanderfreunden mit einem solchen Ergebnis belohnt zu werden. Dieses Resultat ermutigt, ja beflügelt mich, auch weiterhin als Traumpfade-Wegepate dafür zu sorgen, dass noch viele Wanderer die vielfältige Pracht des Pyrmonter Felsensteiges erleben können.“

Sehen Sie hier das Video zu Deutschlands Schönstem Wanderweg 2015.

Deutschlands Schönster Wanderweg 2008 – Traumpfad Virne Burgweg. Eine sagenhaft schöne Mischung aus Wald und offener Heidelandschaft – das charakterisiert diesen Traumpfad zutreffend. Erkundung der Ruine Virneburg, überwältigendes Eifelpanorama vom Schafberg. Landschaftliche Höhepunkte in der Blumenrather Heide.
Deutschlands Schönster Wanderweg 2011 – Traumpfad Monrealer Ritterschlag. Unterwegs auf den Spuren der Ritter: Majestätisch thronen die Löwen- und Philippsburg über dem mittelalterlichen Fachwerkort Monreal. Steile verschlungene Waldpfade, abenteuerliche Schluchten und spektakuläre Weitblicke sind ein Erlebnis.
Deutschlands Schönster Wanderweg 2013 – Traumpfad Eltzer Burgpanorama. Herrliche Aussichten auf den Hochflächen des Moselplateaus und stille Auenlandschaften entlang des sprudelnden Elzbaches treffen mit einem einzigartigen Kulturdenkmal zu1sammen: der Burg schlechthin – Burg Eltz!
Deutschlands Schönster Wanderweg 2015 – Traumpfad Pyrmonter Felsensteig. Abenteuerliche Pfade und steile Felswände wechseln sich ab mit weitläufigen Feldern und schönen Ausblicken. Besonders sehenswert ist die mittelalterliche Burg Pyrmont sowie der idyllische Wasserfall bei der Pyrmonter Mühle.
Traumpfade Bildergalerie – zum Wandern verführen

Bildergalerie – zum Wandern verführen

Genießen Sie in unserer Bildergalerie die schönsten Impressionen aller 26 Traumpfade und lernen dabei die Premiumwanderwege der Regionen Rhein, Mosel und Eifel kennen.

zur Bildergalerie

Die Traumpfade in Sozialen Netzen