Sayner Aussichten

Den Kulturpark Sayn entdecken

Erleben Sie Kultur- und Naturgenuss vom Feinsten. Vorbei an den Höhepunkten des Kulturparks Sayn: Burg, Schloss und Abtei Sayn führt das Traumpfädchen Sayner Aussichten auf verschlungenen Pfaden zuerst ins ins Brexbachtal und dann über den Pulverberg. Traumhafte Aussichten begleiten den Weg.

Beschreibung des Traumpfädchens Sayner Aussichten

Am Parkplatz in der Koblenz-Olper-Straße 167 beginnt die Runde durch den Kulturpark Sayn. Nach dem Steg über den Saynbach steht man am Start der „Sayner Aussichten“, die man am besten im Uhrzeigersinn absolviert. Die markanten Logos führen links zum nahen Parkplatz „Schloss“, wo man die L 306 quert. Auf der anderen Seite schwingt sich der Weg pfadig bergan und erobert mit Saynsteig und Rheinsteig den Burgberg. Am Ende dieser ersten Herausforderung bietet sich von der Burg Sayn ein toller Blick ins Tal und über das Neuwieder Becken.

Nach dem Abstieg von der Burg knickt das Traumpfädchen rechts in den urigen Wald und senkt sich deutlich ab. Nach erneutem Richtungswechsel steigt man dann stetig zur nahen Oskarhöhe auf. Die dortige Schutzhütte bietet Rastgelegenheit und einen schönen Talblick.

Anschließend ist Trittsicherheit gefordert, denn in engen Serpentinen windet sich der Pfad ins Brexbachtal. Dort geht es vorbei an weiten Wiesen zum himmelhoch aufragenden Viadukt der Brexbachtalbahn. Kaum ist dieses durchschritten, führt ein Steg über den rauschenden Brexbach und es wird anstrengend! In engen Schleifen wird der Pulverberg erstürmt. So trifft man etwas außer Atem auf einen Querweg, doch Bänke laden zum Verschnaufen ein.

Während Traumpfad und Rheinsteig weiter bergan streben, beschert das Traumpfädchen nun entspanntes Waldwandern. Vorbei an der steinernen Schutzhütte der Emma-Höhe gestaltet sich der Abstieg ins Tal gemütlich, doch plötzlich dringt Jubelgeschrei ans Ohr. Wenig später klärt sich der Grund: die Route führt mitten durch den Sayner Kletterwald, wo sich Wagemutige durch die Baumwipfel schwingen.

Das Traumpfädchen bleibt bodenständig und quert die Strecke der Brexbachtalbahn, bevor eine Waldliege einen Logenblick zur ehrwürdigen Abteikirche bietet. Kurz darauf passiert der Weg die sehenswerte Kirche mit Kreuzgang und führt am Rand des Parkplatzes zu einem Steg über den Mühlenbach. Auch an der zugehörigen Heins Mühle kommt man vorbei, bevor man einem engen Pfad neben dem Wasser in ein Wohngebiet und zur Schlossstraße folgt. Beim fürstlichen Schloss quert man die Straße und nach einer kurzweiligen Runde durch den Schlosspark, vorbei am Garten der Schmetterlinge, endet die Tour nach 6,1 km wieder am Parkplatz.

Impressionen von den Sayner Aussichten

Highlights an den Sayner Aussichten

  • Burg und Schloss Sayn mit Schlosspark
  • Abtei Sayn
  • Heins Mühle
  • Blick auf die Sayner Hütte
  • Kletterwald Sayn
  • Weitreichende Ausblicke

Hinweise zum Traumpfädchen Sayner Aussichten

  • Das Traumpfädchen wird im Augenblick noch beschildert, markiert und hergerichtet. Es ist ab dem 10. September wanderbar. (Stand: 31.08.2017)

Erkunden Sie weitere Traumpfädchen im Rhein-Mosel-Eifel-Land

  • Kleiner Stern
    • Länge: 6,7 km
    • Höhenmeter: 160 m
    • Dauer: 2 Stunden
    • Schwierigkeit: leicht
  • Sayner Aussichten
    • Länge: 6,1 km
    • Höhenmeter: 235 m
    • Dauer: 2 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Moseltraum
    • Länge: 3,4 km
    • Höhenmeter: 109 m
    • Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
    • Schwierigkeit: schwer
  • Langscheider Wacholderblick
    • Länge: 3,2 km
    • Höhenmeter: 61 m
    • Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
    • Schwierigkeit: leicht
  • Eifeltraum
    • Länge: 5,3 km
    • Höhenmeter: 121 m
    • Dauer: 1 Stunde 45 Minuten
    • Schwierigkeit: leicht
  • Riedener Seeblick
    • Länge: 5 km
    • Höhenmeter: 157 m
    • Dauer: 1 Stunde 45 Stunden
    • Schwierigkeit: leicht
Sayner Aussichten

Infos zu den Sayner Aussichten

Interaktiver Tourenplaner

Kurzfacts

  • Länge: 6,1 km
  • Höhenmeter: 235 m
  • Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel

Weitere Informationen erhalten Sie im Interaktiven Tourenplaner.

Anfahrtsbeschreibung

  • A48 Ausfahrt Bendorf/Neuwied auf die B42 Richtung Neuwied
  • Abfahrt Bendorf-Sayn auf die B413
  • der Beschilderung nach Sayn/Garten der Schmetterlinge folgen
  • Parkplatz „Koblenz-Olper-Straße 167“ auf der rechten Seite

Startpunkt

  • 56170 Bendorf
    Koblenz-Olper-Straße 167

Parkmöglichkeiten

  • 56170 Bendorf
    Koblenz-Olper-Straße 167
  • 56710 Bendorf-Sayn
    Parkplatz Prälatengarten – kostenpflichtig

ÖPNV-Anbindungen

  • Linie 8 (täglich)
    Koblenz Hbf – Vallendar Bf. – Sayn
    Zielhaltestelle: Koblenz-Olper-Straße
    www.vrminfo.de
Sicherheitshinweise – Sicheres Wandern auf den Traumpfädchen

Sicheres Wandern auf den Traumpfädchen

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

Sicherheitshinweise lesen

Verhalten bei einem Notfall

Wie verhalte ich mich im Notfall auf einem Traumpfädchen?
Wählen Sie die Notrufnummer „112“. An unseren Wegweiserpfosten finden Sie ein kleines blaues Schild mit einer Standortnummer. Bitte geben Sie diese und den Namen des Traumpfädchens der Rettungsleitstelle im Notfall durch. 

Folgen Sie uns in den Sozialen Netzen