Hinweise zum Höhlen- und Schluchtensteig

  • Aufgrund des großen Erfolges des Traumpfades bitten wir Sie an Wochenenden und Feiertagen auf folgenden Parkplatz auszuweichen. Von dort führt eine Zuwegung auf den Traumpfad. 56626 Andernach-Kell, Bürgerhaus Kell Parkplatz (Pöntertalstraße) /Wegbeschreibung: Richtung Eich kommend, über die Pöntertalstraße, direkt nach dem Ortseingang Kell, die erste Möglichkeit rechts befindet sich der Parkplatz Bürgerhaus. Sofern die Wanderer bereits am Hauptparkplatz sind, die K 57 in Richtung Ortsmitte Kell, entlang der Laacher Straße, rechts auf die Pöntertalstraße, links vor dem Ortsende auf den Parkplatz am Bürgerhaus.

Hinweise zum Rheingoldbogen

  • Der Traumpfad Rheingoldbogen ist aufgrund einer Treibjagd am Freitag, 08.11. komplett gesperrt. Bitte weichen Sie zu Ihrer Sicherheit auf einen anderen Traumpfad aus. (Stand: 23.10.2019)
  • Im Bereich der Röm. Wasserleitung musste aufgrund massiver Waldschäden eine Umleitung eingerichtet werden. Die Umleitung wurde mit dem Zuwegungsschildern der Traumpfade ausgeschildert. Der Weg verkürzt sich dadurch um 1 km. (Stand: 22.08.2019)
  • Die Parkplatzsituation am Rheingoldbogen ist aufgrund des großen Erfolges der Traumpfade recht angespannt. Bitte parken Sie Ihr Auto auf dem Dorfplatz in Brey (Rheingoldstraße). Von dort der Zuwegung RheinBurgenWeg folgen bis zur ersten Traumpfade-Markierung. Standort: 56321 Brey, Rheingoldstraße (Dorfplatz)

Hinweise zum Saynsteig

  • In den nächsten Wochen finden im Bereich des Forstamts Bendorf Baumfällmaßnahmen zur Borkenkäferbekämpfung statt. Dadurch müssen Wanderer immer wieder mit Einschränkungen bzw. kurzfristigen Wegesperrungen an den Wanderwegen rechnen. Wir bitten um Beachtung. (Stand: 20.08.2019)

Hinweise zum Waldschluchtenweg

  • Aufgrund von Holzerntemaßnahmen ist der Waldschluchtenweg vom 11.10. bis einschließlich 18.10.2019 voll gesperrt. Bitte weichen Sie auf einen anderen Traumpfad aus. (18.10.2019)
  • Der Traumpfad Waldschluchtenweg verspricht dem Wanderer idyllische und urwüchsige Bachtäler und Auen. Dazu gehört auch der naturnahe Wald, mit abgestorbenen, geneigten und auch umgestürzten Bäumen. Um dieses dynamische Ökosystem in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten, werden die Bäume bewusst nicht beseitigt. Auch Bäume die sich über einen Wanderweg neigen oder auf dem Weg liegen werden nur entfernt, wenn der Weg dadurch unpassierbar ist.

Hinweise zur Wolfsdelle

  • Der Weg ist wieder wanderbar. (Stand 08.07.2019)

Folgen Sie uns in den Sozialen Netzen