Wegemanagement

Ist ein Weg gesperrt? Gibt es eine Umleitung?
Sind Wegebaumaßnahmen geplant?

Die Rubrik Wegemanagement wird immer aktualisiert, wenn uns wichtige Nachrichten von unseren Wegepaten oder Partnern erreichen. Auch wenn Informationen über Holzfällarbeiten oder anderweitige Störungen vorliegen, werden Sie hier informiert.

Die Wegemanager Michael und Barbara Sterr beim Aufsprühen der Farbmarkierung per Schablone.
Die Wegemanager Michael und Barbara Sterr beim Aufsprühen der Farbmarkierung per Schablone.

Allgemeiner Hinweis

Aufgrund der Witterung muss mit matschigen Stellen auf den Traumpfaden gerechnet werden. (Stand: 28.03.2018)

 

 

Übersicht aller Wegstörungen

Störungen an den Traumpfaden der Region Rhein

Hinweise zum Höhlen- und Schluchtensteig

  • Aufgrund des großen Erfolges des Traumpfades bitten wir Sie an Wochenenden und Feiertagen auf folgenden Parkplatz auszuweichen. Von dort führt eine Zuwegung auf den Traumpfad. 56626 Andernach-Kell, Bürgerhaus Kell Parkplatz (Pöntertalstraße) /Wegbeschreibung: Richtung Eich kommend, über die Pöntertalstraße, direkt nach dem Ortseingang Kell, die erste Möglichkeit rechts befindet sich der Parkplatz Bürgerhaus. Sofern die Wanderer bereits am Hauptparkplatz sind, die K 57 in Richtung Ortsmitte Kell, entlang der Laacher Straße, rechts auf die Pöntertalstraße, links vor dem Ortsende auf den Parkplatz am Bürgerhaus.
  • Die Pöntertalbrücke ist gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Der Weg ist wieder wanderbar und ist durch die Umleitung ca. 900 Meter länger. (Stand: 28.03.2018)
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Rheingoldbogen

  • Die Parkplatzsituation am Rheingoldbogen ist aufgrund des großen Erfolges der Traumpfade recht angespannt. Bitte parken Sie Ihr Auto auf dem Dorfplatz in Brey (Rheingoldstraße). Von dort der Zuwegung RheinBurgenWeg folgen bis zur ersten Traumpfade-Markierung. Standort: 56321 Brey, Rheingoldstraße (Dorfplatz)

  • Am Sonntag, 03. Juni 2018  veranstaltet der TuS Rhens den 19.Canyon Rhein Hunsrück Mountain Bike Marathon. Die Traumpfade Wolfsdelle und Rheingoldbogen sind an diesem Tag aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Bitte weichen Sie auf einen anderen Traumpfad aus. (Stand: 18.12.2017)
  • Es ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Saynsteig

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Waldschluchtenweg

  • Der Traumpfad Waldschluchtenweg verspricht dem Wanderer idyllische und urwüchsige Bachtäler und Auen. Dazu gehört auch der naturnahe Wald, mit abgestorbenen, geneigten und auch umgestürzten Bäumen. Um dieses dynamische Ökosystem in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten, werden die Bäume bewusst nicht beseitigt. Auch Bäume die sich über einen Wanderweg neigen oder auf dem Weg liegen werden nur entfernt, wenn der Weg dadurch unpassierbar ist.
  • Der Weg ist wieder wanderbar. Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zur Wolfsdelle

  • Am Sonntag, 03. Juni 2018  veranstaltet der TuS Rhens den 19.Canyon Rhein Hunsrück Mountain Bike Marathon. Die Traumpfade Wolfsdelle und Rheingoldbogen sind an diesem Tag aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Bitte weichen Sie auf einen anderen Traumpfad aus. (Stand: 18.12.2017)
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Störungen an den Traumpfaden der Region Mosel

Hinweise zum Bergschluchtenpfad Ehrenburg

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Hinweise zu den Bleidenberger Ausblicke

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Hinweise zum Eltzer Burgpanorama

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Hatzenporter Laysteig

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Hinweise zum Koberner Burgpfad

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Hinweise zum Pyrmonter Felsensteig

  • Die Parkplatzsituation an der Pyrmonter Mühle ist aufgrund des großen Erfolges der Traumpfade recht angespannt. Bitte parken Sie Ihr Auto auf dem Parkplatz der Burg Pyrmont. Dies ist mit dem Burgherren so abgesprochen. Dort kann man problemlos in den Traumpfad einsteigen. Standort: 56754 Roes, Burg Pyrmont
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Schwalberstieg

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Störungen an den Traumpfaden der Region Eifel

Hinweise zum Bergheidenweg

  • Aufgrund von Holzfällarbeiten durch das Landesforsten kommt es im Bereich des Bergheidenweges zu Sperrungen. Eine Umleitung wird jeweils ausgeschildert. Bitte beachten Sie die Sperrungen zu Ihrer eigenen Sicherheit. (Stand: 09.04.2018)

Hinweise zur Booser Doppelmaartour

  • Nach wie vor ist auf den Wegen mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 11.04.2018)

Hinweise zum Förstersteig

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Heidehimmel Volkesfeld

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Hochbermeler

  • Im Ortskern von Fensterseifen ist die Parkplatzsituation durch den großen Erfolg der Traumpfade sehr angespannt. Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug am Sportplatz in Bermel. Die Anfahrt zum Parkplatz ist ausgeschildert.
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Monrealer Ritterschlag

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Nette-Schieferpfad

  • Zum Schutz der Natur und der dort lebenden Tierwelt bitten wir Sie, den Traumpfad zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nicht zu erwandern. Zudem bitten wir Sie Hunde an der Leine zu führen.
  • Achtung Hundebesitzer: In der Verbandsgemeinde Maifeld ist die Fuchsräude aufgetreten. Hochansteckend kann sie auch auf Hunde übergehen und vorübergehend sogar Menschen befallen. Zwar ist die für Wildtiere meist tödliche Krankheit bei Mensch und Haustier behandelbar, aber stark juckend. Als Schutzmaßnahme wird empfohlen, Hunde nicht frei laufen zu lassen. Sie könnten mit Haarbüscheln erkrankter Füchse in Berührung kommen, denn nach und nach verlieren die von einer speziellen Milbenart befallenen Tiere ihr Fell. Nachgewiesen wurde die Räude im Jagdbezirk Trimbs. Wegen der momentan herrschenden Ranzzeit sind die Füchse aber praktisch überall unterwegs. (Stand: 13.02.2018)
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)


Hinweise zum Pellenzer Seepfad

  • Der Pellenzer Seepfad hat im Bereich der Teufelskanzel eine alpine Streckenführung. Hier ist Trittsicherheit erforderlich, da vor allem bei Nässe erhöhte Rutschgefahr besteht. Es wurde eine Alternativroute ausgewiesen, um diesen Bereich zu umgehen.
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zur Vier-Berge-Tour

  • Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht schließt der Betreiber des Gänsehalsturms von Einsetzen der Frostperiode bis Ostern den Turm. Durch Kondensation kann sich Eis bilden und die Besucher könnten auf den glatten Stufen ausrutschen und sich verletzen.
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Virne-Burgweg

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Vulkanpfad

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Wacholderweg

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor!

Hinweise zum Waldseepfad Rieden

  • Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht schließt der Betreiber des Gänsehalsturms von Einsetzen der Frostperiode bis Ostern den Turm. Durch Kondensation kann sich Eis bilden und die Besucher könnten auf den glatten Stufen ausrutschen und sich verletzen.
  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Hinweise zum Wanderather

  • Aufgrund der Witterung ist mit matschigen Stellen zu rechnen. (Stand: 28.03.2018)

Sicherheitshinweise

Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung hier auf dieser Seite, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.
Wegemanagement für die Traumpfade der Region Rhein, Mosel und Eifel

Wegemanagement Traumpfade

im Auftrag der
Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET)

Projektbüro Traumpfade
Dipl. Ing. (FH) Michael Sterr
Telefon: +49 (0) 2634 – 7816
E-Mail: wegemanagement(at)traumpfade.info

Verhalten bei einem Notfall

Wie verhalte ich mich im Notfall auf einem Traumpfad?
Wählen Sie die Notrufnummer „112“. An unseren Wegweiserpfosten finden Sie ein kleines blaues Schild mit einer Standortnummer. Bitte geben Sie diese und den Namen des Traumpfades der Rettungsleitstelle im Notfall durch. 

Folgen Sie uns in den Sozialen Netzen