Niederfeller Schweiz_Mönch Felix Hütte (6) klein

Niederfeller Schweiz

Waldträumereien an der Mosel

Diese idyllische Tour ist ein traumhaftes Naturerlebnis, das auf grün gesäumten Pfaden und federnden Waldwegen fantastische Panoramablicke auf die Mosel präsentiert. Die Highlights der Tour sind der weite Blick und Maifeld, die Aussicht auf das Schloss von der Leyen und der Aussichtsturm "Mönch-Felix-Hütte".

Wegbeschreibung

Ab der Bushaltestelle „Unter den Linden“ in der Ortsmitte Niederfell ist ein 750m langer Zuweg zum Startpunkt Linkemühle markiert. An der Linkemühle beginnt das Traumpfädchen Niederfeller Schweiz, das sich am besten im Uhrzeigersinn entdecken lässt. Also folgt man zunächst dem Wegweiser Richtung Grillhütte. Herrlich federt der Waldboden unter den Sohlen, als sich der enge Waldpfad immer tiefer in das idyllische Aspeler Bachtal windet. Artenreicher Mischwald und kleine Felsklippen sorgen für eine entspannte und ruhige Atmosphäre. Schritt für Schritt gewinnt man fast unmerklich an Höhe, bis sich nach 0.7 km der bisher begleitende Traumpfad verabschiedet. Das Traumpfädchen folgt weiter auf halber Hanghöhe dem Aspeler Bachtal. Mit munterem Auf und Ab führt der Pfad schließlich zur Grillhütte, die mitten im Grünen zur Pause einlädt.
Frisch gestärkt ist wenig später ein kurzer, aber deutlicher Anstieg, die alte Niederfeller Viehdrift genannt, hinauf zum Moselplateau gut zu meistern. Oben angelangt, weicht der Wald zurück und saftige Wiesen erlauben freie Sicht auf die Umgebung. Nur einen Schlenker später erreicht man an einer Wegkreuzung den Maifeldblick. Von der bereit stehenden Bank lässt sich die grandiose Aussicht zum Moseltal und weit in das Maifeld besonders gut genießen.
Vom Maifeldblick sind es nur noch wenige Meter bergan, dann senkt sich die Route talwärts. Gemeinsam mit dem Traumpfad und dem Moselsteig wandert man nun durch eine abwechslungsreiche Natur, die von Streuobstwiesen und Hecken dominiert wird.
Nach Querung einer Zufahrtsstraße wartet der Feuerrosenweg. Üppige Heckenrosen flankieren v.a. die erste Passage des hier sehr idyllischen Weges, der bald die Aussicht auf das Schloss von der Leyen mit der Johanniskirche erreicht.
Leicht ansteigend führt das Traumpfädchen an Felsklippen vorbei zum letzten Höhepunkt des Tages: der Mönch-Felix-Hütte, bei der es sich um einen luftigen Aussichtsturm handelt. Die Mosel, Niederfell und Kobern-Gondorf mit seinen Burgen prägen die herrliche Panoramaaussicht. Beschwingt bewältigt man den Schlussabstieg ins Tal. Vom Portal an der Linkemühle bringt der bereits bekannte Zuweg (750 m) die Wanderer zurück nach Niederfell, wo Gastronomie zur Einkehr lockt.

Highlights am Traumpfädchen

  • Aspeler Bachtal
  • Maifeldblick
  • Mönch-Felix-Hütte
  • Blich auf Schloss von der Leyen und Johanniskirche

Informationen zum Traumpfädchen "Niederfeller Schweiz"

Länge

4,3 km

Höhenmeter

168 m

Dauer

1:25 Stunden

Schwierigkeit

leicht

Anfahrtsbeschreibung
Startpunkt
Parkmöglichkeiten
ÖPNV-Anbindungen
  • A 61 Abfahrt Koblenz/Dieblich weiter auf B 411 zur B 49
  • B 49 entlang der Mosel bis nach Niederfell
  • 56332 Niederfell, Parkplatz entlang der Mosel (B49)
56332 Niederfell, bei der Linkemühle
56332 Niederfell, Parkplatz entlang der Mosel (B49) / 750 m Zuweg bis zum Startpunkt
Zielhaltestelle:
Niederfell Unter den Linden
Linien:
  • 301 (täglich) Koblenz Hbf – Dieblich – Burgen

Links
www.vrminfo.de

Impressionen vom Traumpfädchen "Niederfeller Schweiz"

Hinweise & Störungen

aktuelle Wegeinformationen
Corona-Hinweis

Bitte beachten Sie die Informationen auf dem Eingangsportal des Traumpfades. Hier finden Sie die empfohlene Gehrichtung des Weges und Informationen zum Thema Corona.

Erkunden Sie weitere Traumpfädchen

Traumpfade 1

Moseltraum

Länge: 3,4 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Moseltraum"
Wanderer machen eine Pause

Löfer Rabenlaypfad

Länge: 4,7 km

Schwierigkeit: mittel

zum Pfad "Löfer Rabenlaypfad"
Unsere Partner
Förderung durch ELER