Mendiger Römerreich

Mendiger Römerreich

Unterwegs mit Mandius

Der römische Legionär Mandius nimmt bei dieser reizvollen Zeitreise den Wanderer an die Hand und erzählt auf zauberhaften Waldwanderwegen, vorbei an der Moosdachhütte durch das idyllische Segbachtal und dem Villenblick, spannende Geschichten aus der Römerzeit. Zur Blütezeit ist diese Tour ein Fest für alle Sinne.

Wegbeschreibung

Etwas außerhalb von Obermedig beginnt am Parkplatz „zum Wingert“ die spannende Zeitreise auf dem Traumpfädchen Mendiger Römerreich. Begleitet wird man dabei vom Legionär Mandius, der an einigen Stationen entlang des Weges aus der Römerzeit erzählt.
Vom Parkplatz sind es nur wenige Meter auf dem Sträßchen abwärts zum Tripelpunkt der Route. Mandius möchte den Wanderer entgegen des Uhrzeigersinns mit auf eine ungemein kurzweilige Zeitreise nehmen. Also biegt man nun rechts auf einen Wirtschaftsweg und wandert zwischen Feldern sanft bergan. Bevor man den Wald erreicht, lohnt der Blick zurück, der eine tolle Aussicht offenbart.
Kaum im Wald angelangt lockt die Moosdachhütte nebst Rastplätzen zum Picknick im Grünen. Anschließend ist Waldwandern vom Feinsten angesagt, denn wahlweise unter majestätischen Buchen oder duftenden Kiefern führen der Legionär und das Traumpfädchen entspannt durch den sehr attraktiven Wald. Dabei wird gemächlich Höhe gewonnen und im Frühsommer erfreuen leuchtend gelbe Ginster am Wegesrand.
Schließlich wird eine Weggabelung erreicht und die Logos weisen nach links. Auf weichem Waldweg beginnt die Annäherung an den Segbach. Nach 1.8 km ist es dann soweit: im Segbachtal angelangt, läutet ein scharfer Linksknick die Passage am leise murmelnden Bach ein.
Wieder ist es, neben der römischen Spurensuche, die reizvolle Natur, die für Begeisterung sorgt. Allmählich wandelt sich das tief eingeschnittene Tal zu einer Waldaue und an einer markanten alten Eiche ist es Zeit rechts zu laufen und den Wald zu verlassen. Nach Querung einer Wiese, und eines urigen Gehölzes, führt ein bequemer Feldweg durch die nun weite, offene Talaue des Segbachtals. Eine majestätische Gruppe aus riesigen Eichen und Weiden zieht jeden in den Bann und wirkt zu jeder Jahreszeit sehr beeindruckend.
Die Wiesenpassage endet an einem Querweg, auf den das Traumpfädchen links abbiegt. Wenige Schritte bergan, dann ist der Villenblick erreicht, an dem Mandius auf eine längst verschwundene römische villa rustica aufmerksam macht.
Kurz darauf überschreitet man eine Kuppe und verharrt unwillkürlich, angesichts einer phantastischen Panoramaaussicht! Aussichtsreich gestalte sich der sanfte Schlußabstieg zurück zum Parkplatz , wo nach 3.6 km diese außergewöhnlich attraktive Naturrunde und erkenntnisreiche Zeitreise zu Ende geht.

Highlights am Traumpfädchen

  • Moosdachhütte
  • Segbachtal
  • Villenblick/villa rustica
  • Streuobstwiesen
  • Panoramaaussichten

Informationen zum Traumpfädchen "Mendiger Römerreich"

Länge

3,6 km

Höhenmeter

114 m

Dauer

1:15 Stunden

Schwierigkeit

leicht

Anfahrtsbeschreibung
Startpunkt
Parkmöglichkeiten
  • A 48 Abfahrt Mayen/Mendig
  • B 262 Richtung Mayen
  • erste Abfahrt rechts in Richtung Mendig/Bell
  • am Ende rechts in die Pellenzstraße zum Stadtteil Obermendig
  • geradeaus bis zum Skulpturenkreisel
  • im Kreisel die dritte Abfahrt in die Hauptstraße
  • Geradeaus , an der Kirche vorbei in die Oberstraße halbrechts weiterfahren
  • nach ca. 300 m hinter der Kirche links bergab auf die Straße „In der Hohl“
  • Straße geradeaus weiter fahren bis zum Parkplatz des Traumpfädchens
56743 Mendig, Parkplatz zum Wingert (Verlängerung der Straße „In der Hohl“)
56743 Mendig, Parkplatz zum Wingert (Verlängerung der Straße „In der Hohl“)

Impressionen vom Traumpfädchen "Mendiger Römerreich"

Hinweise & Störungen

aktuelle Wegeinformationen
Sperrung wegen Jagd

Aufgrund einer Jagd muss das Traumpfädchen Mendiger Römerreich am Samstag, 21.11.2020 komplett gesperrt werden. Bitte weichen Sie auf ein anderes Traumpfädchen aus. (Stand: 22.10.2020)

(Gültig am: 21.11.2020)
Corona-Hinweis

Bitte beachten Sie die Informationen auf dem Eingangsportal des Traumpfades. Hier finden Sie die empfohlene Gehrichtung des Weges und Informationen zum Thema Corona.

Erkunden Sie weitere Traumpfädchen

Traumpfade 1

Virneburger Burgblicke

Länge: 3,5 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Virneburger Burgblicke"
Traumpfade 2

Nette Romantikpfad

Länge: 7,5 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Nette Romantikpfad"
Wanderer bei einer Pause

Riedener Seeblick

Länge: 5 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Riedener Seeblick"
Traumpfade 3

Paradiesweg Polch

Länge: 7,2 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Paradiesweg Polch"
Wanderer studieren die Karte

Langscheider Wacholderblick

Länge: 3,2 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Langscheider Wacholderblick"
Wanderer genießen die Aussicht

Eifelturmpfad Boos

Länge: 4,1 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Eifelturmpfad Boos"
Traumpfade 4

Eifeltraum

Länge: 5,3 km

Schwierigkeit: leicht

zum Pfad "Eifeltraum"
Unsere Partner
Förderung durch ELER