English
Dutch

Bergheidenweg

Eifel-Traumpfad Bergheidenweg wandern

Der Bergheidenweg ist ein Wanderweg durch herrliche Wege in Mischwäldern entlang der Nette und bietet wunderschöne Aussichten auf die Eifel. Durch die gute Verbindung zum Wacholderweg kann man auch die Wacholderheiden richtig genießen.

Beschreibung des Traumpfads Bergheidenweg

Dieser rund 10 Km lange Rundwanderweg bietet südliches Flair zwischen Wacholderheide und Kiefernhainen. Herrliche Wege durch Mischwald, entlang der Nette und des Selbachs, wunderschöne Aussichten auf die Eifel. Wer die Wacholderheiden richtig genießen möchte, kann die Verbindung zum Traumpfad Wacholderweg nutzen.

Die Wandertour startet am Parkplatz der Wintersportanlage unweit von Arft und führt durch eine offene Heidelandschaft in das Naturschutzgebiet Heidbüchel. Urwüchsige Kiefern säumen den Pfad durch die typische Sand- und Heidevegetation. Am Gipfel des Heidbüchels angekommen, belohnt ein einzigartiger Ausblick den Aufstieg. Beim Abstieg durch den Wald zweigt ein Weg zum benachbarten Traumpfad "Wacholderweg" ab. Am Waldrand biegt der Weg links ab in Richtung Nettetal. Hinter dem kleinen Dörfchen Netterhöfe wird die Nette überquert und dann folgt der Wanderweg dem Flüsschen ins Tal.

Über eine Holzbrücke geht es ein weiteres Mal über das Wasser. Im folgenden Selbachtal umfängt Hochwald den Wanderer, eindrucksvolle Klippen geben dem Tal einen schluchtartigen Charakter. Entlang des plätschernden Baches geht es aufwärts durch den Wald und später auf Feldwegen bis zu einer Schutzhütte, von wo sich ein atemberaubendes Panorama bietet. Weiter geht es leicht bergan übers offene Feld. Nach der Querung der L10 geht es weiter zum Dr. Heinrich Menke Park. Nach erneuter Querung der L10, vorbei am Konrad-Adenauer-Denkmal, steht noch die Umrundung des Raßberges an. Schon bald wird der Startpunkt des Traumpfades erreicht.

Impressionen vom Bergheidenweg

Wanderer blicken über die Heidelandschaft
Wanderer in der Wacholderheide
Wacholderheide und Kiefern
Ein Wanderer bestimmt die Heide-Flora
Drei Wanderer überqueren den Selbach
Ein Wanderer kühlt die Füße im Bach
Prachtvolle Heidelandschaft
Begegnung mit Schäfer und Lämmchen
Wanderer im Wald
Wanderer auf dem Traumpfad durch die Heide
Wanderer im Dr. Heinrich Menke Park
Naturschutzgebiet Heidbüchel
Sonnenuntergang auf dem Bergheidenweg
Picknick zwischen Wacholderheide und Kiefern
Wanderer durchqueren das kleine Flüsschen Nette
Wanderin liest ein Buch in der Wacholderheide
Wandern kühlt ihre Füße in der Nette
Schafherde auf der Wacholderheide
Schafherde auf der Wacholderheide

3D-Flug vom Bergheidenweg

Bergheidenweg – Wegepate: Werner Krutwig

Highlights auf dem Bergheidenweg

  • Berg- und Wacholderheide
  • Nettetal
  • Schluchtental Selbachtal
  • Raßberg
  • Naturschutzgebiete Heidbüchel
  • Dr. Heinrich Menke Park

Hinweise zum Bergheidenweg

  • Derzeit liegen für diesen Weg keine Störungen vor.

Erkunden Sie weitere Traumpfade in der Eifel

Bergheidenweg

Infos zum Bergheidenweg

Interaktiver Routenplaner

Kurzfacts

  • Länge: 10,3 km
  • Höhenmeter: 289 m
  • Dauer: 3 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel

Weitere Informationen erhalten Sie im Interaktiven Tourenplaner.

Anfahrtsbeschreibung

  • A 61 Abfahrt Wehr/Nürburgring
  • B 412 Richtung Weibern
  • L 10 Richtung Arft (1 km vor Arft – Parkplatz Raßberg/Wintersportanlage)
  • 56729 Arft, Parkplatz am Raßberg

Startpunkt

  • 56729 Arft
    Parkplatz am Raßberg

Parkmöglichkeiten

  • 56729 Arft
    Parkplatz am Raßberg

ÖPNV-Anbindungen

Zielhaltestelle:

  • Arft Dorfstraße

Linien:

  • 340 „WacholderBus“ (Mo-Sa)
    Mayen Ost Bf. – Arft

alternativ:

Zielhaltestelle:

  • Netterhöfe Abzw.

Linien:

  • 814 (täglich)
    Mayen Ost Bf. – Kempenich – Ahrweiler Bf.

alternativ:

Zielhaltestelle:

  • Jammelshofen Hohe Acht

Linien:

  • 808 (Mo-Fr)
    Adenau – Kempenich
  • 812 (Mo-Fr)
    Ahrbrück Bf. – Adenau

www.bahn.de/rheinmoselbus

Sicherheitshinweise – Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

Sicherheitshinweise lesen

Traumpfade Bildergalerie – zum Wandern verführen

Bildergalerie – zum Wandern verführen

Genießen Sie in unserer Bildergalerie die schönsten Impressionen aller 26 Traumpfade und lernen dabei die Premiumwanderwege der Regionen Rhein, Mosel und Eifel kennen.

zur Bildergalerie

Das Wetter in Arft

Die Traumpfade in Sozialen Netzen