Nette-Schieferpfad

Eifel-Traumpfad Nette-Schieferpfad wandern

Durch die idyllische Flusslandschaft der Nette geht es über schmale Pfade vorbei an schroffen Schieferklippen. Einblicke in den Schieferabbau, grandiose Ausblicke und Abenteuer im Tunnel einer ehemaligen Bahntrasse runden diesen Weg glanzvoll ab.

Nette-Schieferpfad: Barbaraweg
Nette-Schieferpfad: Barbaraweg
Nette-Schieferpfad: Blick Naturschutzgebiet Nettetal
Nette-Schieferpfad: Blick Naturschutzgebiet Nettetal
Nette-Schieferpfad: Pfad Nette
Nette-Schieferpfad: Pfad Nette
Nette-Schieferpfad: Trimbser Schweiz
Nette-Schieferpfad: Trimbser Schweiz

Beschreibung des Nette-Schieferpfad

Über die steinerne Nettebrücke in Trimbs führt der Weg in die blühende Talaue der Nette. Zunächst dem plätschernden Flüsschen folgend, geht es auf weichen Graswegen bergan. Über seltene Magerwiesen und vorbei an schroffen Schieferklippen wird bald die Trimbser Schweiz erreicht, wo eine grandiose Aussicht auf Trimbs bzw. Welling wartet. Im weiteren Wegeverlauf gelangt der Wanderer durch weitläufige Felder hinauf zum Burberg, hier eröffnet sich ein herrlicher Rundumblick auf das Nettetal. Entlang der Hangkante geht es wieder hinab ins Nettetal.

Im Tal angekommen folgt der Wanderer auf einem schönen Naturpfad der murmelnden Nette. Durch lichte Auwälder geht es langsam aber stetig bergan, bis das mächtige Portal des Tunnels „Hausen 2“ erreicht wird. Abenteuerlust und Eisenbahnromantik ergreifen den Wanderer beim Gang durch den 250 m langen, beleuchteten Tunnel. An dessen Ende bieten sich einzigartige Blicke auf das Nette-Viadukt bevor es weiter in den ruhigen Wald geht. Dem Waldrand folgend ergeben sich immer wieder herrliche Ausblicke, bevor der steile Abstieg zurück ins Nettetal erfolgt. Entlang des Flusses, durch schmale Nebentäler wird nach einigen Kilometern wieder das Ziel in Trimbs erreicht.

Impressionen vom Nette-Schieferpfad

Wanderer an den Schieferklippen
Aufstieg an Schieferklippen
Wanderer in der Natur
Drei Wanderer pflücken Mohnblumen
Ausblick vom kleinen Bahnviadukt
Wanderer waten durch die Nette
Wanderer genießen die Aussicht
Ein Wanderer blickt in die Ferne
Wanderer blicken ins Tal
Eine Wanderin beim Rasten
Picknick auf dem Barbaraweg
ehemalige Bahntrasse
Picknick auf dem Barbaraweg
Herrliche Landschaft entlang des Weges
Blick auf Teil von Hausen und ehem. Schiefergrube "Mosellaschacht"
Wanderer waten durch die Nette
Sonnenuntergang über dem Hochsimmer
Blick vom Mühlenberg auf Welling
Blick auf Landschaft hinter dem Burberg
 

3D-Flug vom Nette-Schieferpfad

Nette Schieferpfad – Wegepate: Hermann Nördershäuser

Der Wegepate Hermann Nördershäuser beim Kontrollieren der Wegmarkierung.
Der Wegepate Hermann Nördershäuser beim Kontrollieren der Wegmarkierung.

Highlights auf dem Nette-Schieferpfad

  • Naturschutzgebiet Nettetal
  • „Trimbser Schweiz“
  • Rundumblick Burberg
  • ehemaliger Eisenbahntunnel
  • Blick auf Nette-Viadukt
  • Schierferfelsformationen

Hinweise zum Nette-Schieferpfad

  • Zum Schutz der Natur und der dort lebenden Tierwelt bitten wir Sie, den Traumpfad zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nicht zu erwandern. Zudem bitten wir Sie Hunde an der Leine zu führen.

Erkunden Sie weitere Traumpfade in der Eifel

  • Bergheidenweg
    • Länge: 10,3 km
    • Höhenmeter: 289 m
    • Dauer: 3 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Booser Doppelmaartour
    • Länge: 9,1 km
    • Höhenmeter: 146 m
    • Dauer: 2:45 Stunden
    • Schwierigkeit: leicht
  • Förstersteig
    • Länge: 15,5 km
    • Höhenmeter: 509 m
    • Dauer: 5:30 Stunden
    • Schwierigkeit: schwer
  • Heidehimmel Volkesfeld
    • Länge: 9,3 km
    • Höhenmeter: 310 m
    • Dauer: 3 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Hochbermeler
    • Länge: 10 km
    • Höhenmeter: 360 m
    • Dauer: 3 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Monrealer Ritterschlag
    • Länge: 13,7 km
    • Höhenmeter: 508 m
    • Dauer: 5 Stunden
    • Schwierigkeit: schwer
  • Nette-Schieferpfad
    • Länge: 9,2 km
    • Höhenmeter: 295 m
    • Dauer: 3:30 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Pellenzer Seepfad
    • Länge: 16 km
    • Höhenmeter: 594 m
    • Dauer: 5:45 Stunden
    • Schwierigkeit: schwer
  • Vier-Berge-Tour
    • Länge: 12,9 km
    • Höhenmeter: 505 m
    • Dauer: 5 Stunden
    • Schwierigkeit: schwer
  • Virne-Burgweg
    • Länge: 9,9 km
    • Höhenmeter: 313 m
    • Dauer: 3 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Vulkanpfad
    • Länge: 6,6 km
    • Höhenmeter: 234 m
    • Dauer: 2 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Wacholderweg
    • Länge: 8,8 km
    • Höhenmeter: 264 m
    • Dauer: 2:55 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Waldseepfad Rieden
    • Länge: 14,2 km
    • Höhenmeter: 466 m
    • Dauer: 4:30 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
  • Wanderather
    • Länge: 12 km
    • Höhenmeter: 304 m
    • Dauer: 4 Stunden
    • Schwierigkeit: mittel
Nette-Schieferpfad: Barbaraweg

Infos zum Nette-Schieferpfad

Interaktiver Tourenplaner

Kurzfacts

  • Länge: 9,2 km
  • Höhenmeter: 295 m
  • Dauer: 3:30 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel

Weitere Informationen erhalten Sie im Interaktiven Tourenplaner.

Anfahrtsbeschreibung

  • A 48 Abfahrt Polch
  • weiter über die L 113 bis Trimbs
  • 56753 Trimbs, Parkplatz direkt am Dorfplatz (Auf dem Reusch)

Startpunkt

  • 56753 Trimbs
    Dorfplatz (Auf dem Reusch)

Parkmöglichkeiten

  • 56753 Trimbs
    Parkplatz direkt am Dorfplatz (Auf dem Reusch)
  • 56753 Welling
    Dorfplatz (Schulstraße)

ÖPNV-Anbindungen

Zielhaltestelle:

  • Trimbs Nettebrücke

Linien:

  • 337 (täglich)
    Mayen Ost Bf. – Hatzenport Bf.

ÖPNV:

Sicherheitshinweise – Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

Sicherheitshinweise lesen

Traumpfade Bildergalerie – zum Wandern verführen

Bildergalerie – zum Wandern verführen

Genießen Sie in unserer Bildergalerie die schönsten Impressionen aller 26 Traumpfade und lernen dabei die Premiumwanderwege der Regionen Rhein, Mosel und Eifel kennen.

zur Bildergalerie

Folgen Sie uns in den Sozialen Netzen